Internationaler Arbeitskreis Altkatholizismusforschung

Der Internationale Arbeitskreis Altkatholizismusforschung (IAAF) traf sich erstmals 1998, als das Bonner Alt-Katholische Seminar theologisch und historisch interessierte Menschen aus den Niederlanden, Deutschland und der Schweiz einlud, um sich über Forschungsvorhaben zum Altkatholizismus auszutauschen. Seitdem tagt der IAAF jährlich in Bonn. Heute vernetzt der Arbeitskreis Personen aus vielen weiteren Ländern, u.a. aus Österreich, Polen, Tschechien, Großbritannien und Japan. Der IAAF ist in erster Linie ein Kommunikationsforum, das Kontakte zwischen alt-katholischen Theolog*innen und mit alt-katholischen Themen befasste Forscher*innen herstellt und ihre vielfältigen Projekte miteinander ins Gespräch bringt. Zudem erstellt der Arbeitskreis – verantwortlich ist zur Zeit das Bonner Alt-Katholische Seminar – jährlich eine Bibliographie.