Alt-Katholische und Ökumenische Theologie 5 (2020)

Aus Anlass des 150. Jahrestags der Verkündung der Papstdogmen enthält dieses Heft einen kommentierten Wiederabdruck des Hirtenbriefs über das Gewissen, in dem der erste alt-katholische Bischof Joseph Hubert Reinkens 1885 das bleibende Anliegen des Alt-Katholizismus zu bestimmen versucht.

Darüber hinaus nähern sich Beiträge von Andreas Krebs und Joris Vercammen dem alt-katholischen Verständnis des priesterlichen AmtesVojtech Novitzky analysiert die Bonner Unionskonferenzen (1874/75) und Christoph Lichdi die 1885 bis 1889 erschienene „Musikalische Beilage“ zum „Altkatholischen Frauenblatt“. Ruth Nientiedt stellt den bislang nahezu unbekannten Appell der Internationalen alt-katholischen Bischofskonferenz in Auschwitz aus dem Jahr 1979 vor.


Inhalt:

  • Andreas Krebs: Editorial – 5
  • Joseph Hubert Reinkens: Hirtenbrief über das Gewissen (1885). Herausgegeben und kommentiert von  Andreas Krebs – 9
  • Joris Vercammen: Priesterliche Spiritualität – 31
  • Andreas Krebs: Beziehungsstifter. Zum alt-katholischen Priesterinnen- und Pfarrerinnenbild – 49
  • Vojtech Novitzky: Ignaz von Döllinger’s Vision of Reunion and the 1874-75 Bonn Reunion Conferences – 63
  • Christoph Lichdi: Von singenden alt-katholischen Frauen. Die „Musikalische Beilage“ zum „Altkatholischen Frauenblatt“ – 79
  • Ruth Nientiedt: Der Appell der Internationalen alt-katholischen Bischofskonferenz in Auschwitz – 103
  • Aus dem Alt-Katholischen Seminar – 117

Übersicht über alle bisher erschienenen Hefte